logo

>>hier geht es zu unserer Homepage (Ferienhäuser, Ferienvillen, Ferienappartments) www.sardinien-haus-am-meer.de              

Hier geben wir für unsere aktuellen und zukünftigen Kunden von www.sardinien-haus-am-meer.de ein paar Hinweise zur aktuellen Lage auf Sardinien angesichts der Corona--Situation und zur Einreiseprozedur für Sardinien - incl der erforderlichen Formulare.

Diese Seite wird ständig aktualisiert.

Stand: 17.9.15:57

Corona-Testpflicht aufgehoben!!!!

Für ein paar Tage sah es so aus, als müssten Reisende nach Sardinien sich einen Coronatest unterziehen - zusätzlich zum Registrierungsprocedere. Das ist jetzt vom Tisch. Heute (17.09.) morgen hat das Verwaltungsgericht in Cagliari die neue Einreiseregelung der Regionalregierung Sardiniens suspendiert. Der Klage der Zentralregierung gegen die Regionalregierung Sardiniens wurde insoweit stattgegeben. In der Hauptsache wird am 7. 10. noch verhandelt. Mindestenns dahin muss sich jedoch niemand testen lassen. d. h. b.a. W. gilt nur die Pflicht zur Registrierung (s.u.) und die bisherigen Abstandsregeln und ggf. Maskenpflichten (so wie in Deutschland auch).

Wir raten in aller Kürze zu folgendem Vorgehen:

Registrieren Sie sich wie bisher vorgesehen und reisen Sie an wie geplant. Es ist - mindestens bis zum 7. 10. - nicht mehr verpflichtend einen Corononatest zu machen, weder vor der Anreise auf Sardinien im Heimatland noch nach der Einreise auf Sardinien.

Hier das gesamte Procedere:

Für die Einreise nach Sardinien benötigen Sie ein ausgefülltes Formular, das möglichst bis 2 Tage vor Anreise hochgeladen werden muss über den folgenden Link auf den Server der Regione di Sardegna:

Formular in deutscher Sprache (offiziell)

Formular in italienischer Sprache (offiziell)

Das Formular existiert auch auf Spanisch und Englisch und in anderen Sprachen. Ihre Angaben müssen Sie auch für sich als pdf herunterladen (Sardegna Sicura - Registratzione mit Ihrer Registrierungsnummer. Dieses enthält eine QR-Code, den Sie für Kontrollen bereithalten sollten (Ausdruck oder Handy)..
Innerhalb von (derzeit) wenigen Minuten erhalten Sie eine Antwort an die von Ihnen mitgeteilte mailadresse, ob Ihre Einreise registriert ist. Die mail sollten Sie ausdrucken und incl. des anliegenden QR-Codes mitbringen. In Gegensatz zu früheren Versionen des Formulars müssen Sie aktiv keine Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand machen. Alles ist bereits vorausgefüllt. Sie müssen nur das Fehlen jeglicher Symptome bestätigen.
Hinweis: Erwachsene mit Kindern: Kinder bis 18 Jahre werden mit einem Elternteil gemeinsam angegeben. Jeder Erwachsene muss ein eigenes Formular hochladen. Falls Sie die Adresse Ihres Ferienhauses nicht kennen, fragen Sie uns. Sie finden diese normalerweise ganz oben in den Anreiseinfos.

Achtung: neue Regelung ab dem 14.9.-07.10. 2020 !!!!!!!!!!!!

Ganz wichtig: für die folgendn Angaben muss man im Hinterkopf haben, dass wir bis 16.09. 14:01 Uhr nicht von einer einzigen Kontrolle gehört haben. Kein Testergebnis wurde bisher an keinem der Flug- oder Fährhäfen abgefragt. Es wurde wie in den letzten Wochen lediglich Fieber gemessen und manchal, in wenigen Fällen das bisher übliche Formular oder der QR-Code abgefragt. Inzwischen gibt es zumindest in Livorno und Olbia an den Fährhäfen kostenlose Testmöglichkeiten (Drive-In). Die Lage wird hoffentlich in den nächsten Tagen übersichtlicher.

Mit Wirkung vom 14.9. müssen Einreisende nach Sardinien ab einem Alter von 10 Jahren einen (innerhalb der letzten 48 Stunden durchgeführten) negativen Test auf Covid-19 vorlegen oder aber im Sinne einer Selbstauskunft („autocertificazione“) Details zum ggf laufenden Test angeben (Institut, Testergebnis und Testtyp (sowohl serologische und molekulare Tests (PCR) als auch Antigen-Schnelltests werden akzeptiert) auch wenn dieser noch nicht abgeschlossen ist. Es gibt unserer Kenntnis nach bisher kein Formular für diese Selbstauskunft!!!! Alle können aber alternativ innerhalb von 48 Stunden nach der Einreise nach Sardinien einen Test vor Ort durchführen. ggf. werden Sie von den jeweils zuständigen Gesundheitsbehörden über ihre Kontaktdaten aufgefordert.

Innerhalb der Wartezeit auf das Testergebnis muss man sich in "isolamento domiciliario fiduciario" begeben, d. h. die Behörden setzen das Vertrauen in Sie, dass Sie sich wo möglich in der Unterkunft aufhalten und unnötige Kontakte zu anderen vermeiden. Es besteht die Verpflichtung, die Testergebnisse sofort an die Gesundheitsbehörden zu melden. Nochmal: Das bedeutet auch, dass Sie einen Test in Ihrem Heimatland machen können und anreisen ohne dass das Ergebnis vorliegt. Sobald Sie das Testergebnis haben, sollten Sie dieses melden. Sie sind darüberhinaus eingeladen (keine Verpflichtung), sich in der App SardiniaSiCura zu registrieren, um Ihren Reiseweg auf Sardinien nachvollziehen zu lassen. Die Funktion der App ist nicht besonders zuverlässig.

Eine Liste aller Teststationen auf Sardinien finden Sie hier: einige von denen testen offenbar kostenlos - Infos folgen.

Für die Tests kann man teilweise jetzt schon Termine buchen (für Olbia hier):

https://tamponi.materolbia.com/

Die Buchung eines Termins ist hier jeweils nur täglich von 7-18 Uhr möglich.

Infos zum Service hier:

https://materolbia.com/en/private-practice/drive-in-tamponi/

Der Test kostet hier Euro 65,00 pro Person.

Wie immer bleiben einige Unklarheiten:

- wer will das alles wie kontrollieren. Uns sind keine Kontrollen bekannt.

- im Moment (16.09. 14:00) kann man die erwünschten Angaben zu Selbstauskunft weder in der App SardegnaSiCura noch im Einreisefomular machen.

- was passiert bei einem positiven Test?

- wie lange dauert es bis zu einem Testergebnis?

- wer bezahlt diese Tests? Die Regionalregierung hat versprochen, die Kosten gegen eine "reguläre Quittung" zu erstatten. Details bleiben im Moment allerdings noch offen. Bisher hat unserer Kenntnis nach niemand die Erstattung erhalten. Es gibt aber an einzelnen Orten kostenlose Tests (s.o.)

Hier der Link zur einschlägigen Ordinanza 43 vom 11.9. (zunäch auch st nur auf italienisch) - relevant ist der Articolo 10 (Seite 9) und die Präzisierungen dieser Ordinanza vom 13.9. die im wesentlichen den verfassungsrechtlichen Bedenken entgegentreten und ansonsten keine Neuigkeiten enthalten. Denn es bestehen Erwartungen, dass diese Ordinanza von der Zentralregierung in Rom kassiert wird - wie schon andere Regelungen der sardischen Regionalregierung davor. Derzeit gilt sie aber und sollte beachtet werden - auch wenn berechtigte Zweifel bestehen, dass die Behörden überhaupt in der Lage sind, diese umzusetzen. Immerhin haben die italienischen Behörden und Institutionen es nicht einmal vermocht, das Procedere der Registrierung auch nur ansatzweise umzusetzen.

>>zum Seitenanfang

>>hier geht es zu unserer Homepage (Ferienhäuser, Ferienvillen, Ferienappartments) www.sardinien-haus-am-meer.de

Infos zum Stand der Einreiseregelungen nach Sardinien finden Sie im Folgenden (wird ständig aktualisiert)

Stand: 27.8. 11:17


Aktuelle Lage auf Sardinien:

Die Einreise nach Italien ist jetzt wieder uneingeschränkt möglich (aus der EU und der Schweiz).

Die Schweiz und Österreich gestatteten die Durchreise, sofern Sie einen Flieger vom italienischen Festland oder eine Fähre erreichen müssen. Wir kennen bisher keinen Fall, wo die Durchreise nach Sardinien in der Schweiz oder Österreich kontrolliert worden wäre. Auch durch die neuerlichen Quarantänemaßnahmen in den Kreisen Gütersloh und Warendorf in Deutschland hat sich an der Durchreise durch die Schweiz oder Österreich nichts geändert. Allerdings kann es sein, dass Urlauber aus diesen Landkreisen abgelehnt werden (s.u.) Also unbedingt eine positive Rückmeldung des Einreiseformulars abwarten sollten Sie aus diesen (oder anderen eventuell belasteten) Landkreisen stammen. Fähren verkehren für Touristen seit dem 3.6. Die Hygienebedingungen für diese Fahrten sind auf den Websites der Fährunternehmen gelistet (mehr weiter unten...). Die Quarantäne auf Sardinien ist seit 3.6. aufgehoben. Alle Strände sind ohne Beschränkungen zugänglich. Bei Überfüllung behalten sich die Behörden vor, die Strände zu schließen (gab es auch schon ohne Covid-19). Der Nachweis der verpflichtenden Covid-19 - negativen Speichelprobe  bei der Einreise ist weggefallen. Maskenpflicht besteht für öffentliche Innenräume (Einkauf etc.) wie in Deutschland auch - einige Supermärkte verlangen auch Handschuhe - das wird allerdings nicht kontrolliert. Die Lage auf Sardinien ist im Moment im Gespräch. Durch zwei Cluster in Porto Cervo (Costa Smeralda) und Carloforte kam es zu einer Reihe von Infektionen. Es ist davon auszugehen, dass einer der hotspots die Discothek Billionaire von Flavio Briatore war (der nach wüsten Beschimpfungen auf die Coronaregeln, die zur Schließung auch seiner Discothek führte) nun selber mit Corona in einem Mailänder Krankenhaus liegt. Mit dem Schließen aller Discotheken ist davon auszugehen, dass die bestätigten Infektionen wieder zurückgehen. Diese sind übrigens bei der Einreise von Festlandsitalienern aus Rom und der Lombardei bei deren Ankunft festgestellt worden und es handelt sich ganz überwiegend um die übliche Zielgruppe: junge bis jugendliche Partygänger.

Es gilt natürlich auf Sardinien auch wie in Deutschland: unbedingt größere und dichte Menschenansammlungen meiden. Auf den Stränden lassen sich die Abstandsregeln sehr gut einhalten.

Seit dem 2.6.2020 sind für Sardinien also fast alle Beschränkungen der Einreise und des Aufenthalts aufgehoben. Das bedeutet auch:

Eine Verschiebung Ihrer Buchung zu den aktuellen Bedingungen erfordert daher u. U. die Zustimmung der Eigentümer.

In gewisser Weise ist die Situation auf Sardinien sogar angenehmer als in den Vorjahren, da die Hauptsaison weniger gefüllt ist als in den Vorjahren, an den Stränden mehr Platz ist und die Straßen weniger frequentiert. Zwar gibt es - wenige - Angebote, die nicht möglich sind (Fitnesstudios, Großveranstaltungen, Sportveranstaltungen), doch gehören diese m. E. nicht zu wirklichen Nachteilen einer Urlaubsreise. Von daher kann ich nur empfehlen, die gebuchte Reise wahrzunehmen, sollten Sie noch Zweifel haben. Die Kontrollen der Verhaltensweisen vor Ort sind diskret und m. E. nicht einschränkend. Die Sarden selbst und die Touristen auch verhalten sich sehr diszipliniert. Die aus Deutschland bekannte, tw. rganisierte und absichtliche Missachtung der Quarantäneregeln ist hier völlig unbekannt.

Kontaktieren Sie uns jederzeit per mail, falls Fragen offen bleiben.

>>zum Seitenanfang

 


Hier die Infos zu den Bedingungen für die Überfahrt mit den diversen Fährgesellschaften (bitte ggf. die jeweilige Seite aktualisieren):
CoSa (Corsica-Sardinia Ferries)
https://www.corsica-ferries.de/flashinfo.html  
Moby/Tirrenia/Toremar
https://www.mobylines.de/die-reederei/news/covid-19-aktualisierungen/  
Grimaldi
https://www.grimaldi-lines.com/en/covid-19-emergency-information/ 
bei Grimaldi können Sie auch einen Newsletter abonnieren
Grandi Navi Veloci (GNV)
https://www.gnv.it/de/information-gnv-de  

>>zum Seitenanfang